Diskussion

Was habt ihr zuletzt neues ausprobiert? Wie war es?

Bisher 11 Kommentare zu “Von Rotkäppchen Sekt, Kaktusfeigen und Stoff mit Botschaften”

  1. Liebe Jess,
    ein schöner Post. Die Bilder sind auch echt toll. Mein liebstes Bild ist das mit dem dunkelgrauen Pulli. Ich habe gleich die Produkte von Spreadshirt erkannt und finde es echt toll, was Weltraumpilot aus den Gegebenheiten gemacht hat.
    Allesamt sehr hübsch!

    Ich habe gestern das Fela hier in Leipzig das erste Mal ausprobiert. Ich weiß, dass ist nichts weltbewegenes, aber ich habe es mir lange vorgenommen und nun endlich gemacht.

    Ansonsten traue ich mich viel zu selten, Dinge einfach mal zu machen. Obwohl der Spruch vom Rotkäppchen-Verkäufer gut ist :) Vielleicht kann ich mir ja ein Scheibchen davon abschneiden.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün

    • Jess sagt:

      Ja finde ich auch – Patrick ist echt ein Multitalent. :)

      Fela ist ein gutes Stichwort! Das wollte ich auch schon seit Ewigkeiten mal besuchen…Tatsächlich habe ich am Samstag auch ein Lokal ausprobiert in dem ich noch nie war. Und zwar das Ganesha (ebenfalls auf der Karli). Das wird definitiv auch mal wieder aufgesucht….wenn ich dann nicht doch spontan was Neues probiere. :D

  2. die Chrissy sagt:

    Aus der eigenen Wohlfühlzone raus zu gehen ist immer eine gute Sache! Ich wechsel jetzt mal den Job und fange dann bei 20% an ;-) Mit Fotos von mir bin ich extrem kritisch und mag mich meistens nur mit einem Grinsen sehen. Deine Mimik finde ich richtig genial und die Fotos sind wahnsinnig schön. Würde ich für mich selbst auch gerne haben :-) Man braucht aber jemanden, dem man vertrauen kann und der einen Blick für die guten Winkel hat. Dann kann ein ernster Ausdruck richtig gut ankommen. Mir gefallen dein Look und die Fotos extrem gut, Daumen hoch!

    • Jess sagt:

      Danke für das liebe Kompliment. Ich war wie gesagt auch total überrascht. Patrick hat auch superviel Ruhe ins Shooting gebracht und ich hab mich gar nicht komisch gefühlt…nur eben, dass ich nicht so viel lachen sollte war gewöhnungsbedürftig. :D Du hast also Recht – da kommt es schon sehr auf die Person hinter der Kamera an.

      Das mit dem Jobwechsel klingt interessant! Was genau meinst du mit 20%? Wissensstatus? Klingt auf jeden Fall nach einer Herausforderung. :)

  3. MuhKuhAddict sagt:

    Die Bilder sind wahnsinnig schön geworden und da der Weltraumpilot ein Shirt im Sortiment hat, das vom Schnitt meinem heiß geliebten YAY Shirt ähnelt, muss ich ihm wohl gleich den Shop leer kaufen. :-P Tolle Wurst! Du bist Schuld, wenn ich als T-Shirt Junky ende. :-D

    Ich persönlich mag es sehr, etwas Neues auszuprobieren oder zu lernen.
    Dadurch habe ich allerdings auch schon 2 Fernstudien und etliche Seminare absolviert, was auf Dauer ein bissel ins Geld geht. Ich hab da allerdings jede Menge Spaß dran und wenn mich etwas interessiert, dann möchte ich mich damit intensiver auseinander setzen. :-)

    Momentan liebäugle ich mit einem Journalismus oder Online-Redakteur Fernstudium, weil ich ebenfalls das Schreiben für mich entdeckt habe.
    Ich werde es zwar nie hauptberuflich machen können, dafür ist meine Interpunktion einfach zu grottig, aber wer weiß, was sich sonst noch so ergibt. :-)
    Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass Du Deine Leidenschaft zum Beruf machen kannst.

    Guats Nächtle :-)

    • Jess sagt:

      Tihihihihi – meine Interpunktion ist auch wirklich nicht unbedingt repräsentativ! Meine Co-Autorin ist aber glücklicherweise studierte Germanistin. :D
      Ich hab übrigens mit dem Bloggen angefangen um „Schreiben“ zu lernen. Eigentlich hatte ich nämlich zu Mitte meines Studiums den Wunsch später in die PR zu gehen. Da man da auch im Texten fix sein sollte und mir das immer vergleichsweise schwer gefallen ist, habe ich dann 2010 meinen ersten Blog gestartet. Der qualitativen Unterschied zu meinen Texten von heute ist wirklich enorm und ich möchte mich da noch weiter steigern.
      Ich finds übrigens sehr cool, dass du dich so häufig weiterbildest. Wissen kann dir auch niemand mehr wegnehmen. Wie war das bei deinen anderen Fernstudien? Hast du danach auch den Job gewechselt oder war das quasi immer nur für dich selbst?

  4. Regina sagt:

    Liebe Jess
    Ein wirklich schöner Beitrag. Wie soll man es anders umschreiben? Ich mag deine Art zu schreiben unglaublich gerne :-)
    Die Bilder sind toll. Ich finde ein Lachen auf einem Bild zwar auch immer toll, finde aber, dass solche Bilder auch was für sich haben. Es ist geheimnisvoller, spannender… Wie auch immer man das nenne mag. Ich hatte vor Jahren auch mal ein Shooting und war wirklich erstaunt (wenn man es mal raushat), was für Stimmungen man mit einem Gesichtsausdruck inszenieren kann. Wirklich sehr sehr schöne Fotos, liebe Jess!
    Das mit dem neu-ausprobieren ist so ein bisschen meine Wesensart. Ich bin da sehr vielfäktig und muss immer aufpassen, dass ich nicht zuviel Neues ausprobiere :-D Das letzte war z.B. Ragga (Dancehall)…

    Alles Liebe
    Regina

    • Jess sagt:

      Liebe Regina, hab vielen Dank für deine lieben Worte! Wie in einem Kommentar weiter oben geschrieben, war das Schreiben von kurzweiligen Texten früher nicht so meine Stärke und ich wollte diese Fähigkeit durch das Bloggen ausbauen. Daher finde ich Komplimente, die sich auf meine Texte beziehen immer besonders toll und ich freue mich sehr darüber. :)))
      Bist du denn am Ragga dran geblieben? Ich probiere auch total gern Neues aus bzw. bin am Anfang immer total begeistert von etwas und häufig verschwindet der Elan dann nach kurzer Zeit wieder. Geht dir das auch so? Beim Bloggen war das mal was ganz anderes, aber wahrscheinlich auch, weil es so vielfältig ist.

  5. Mari sagt:

    Hallo Jess,
    schöne Fotos :). Ich meine irgendwo mal einen Artikel gelesen zu haben, von wegen, dass es glücklich macht neue Dinge auszuprobieren und man deswegen jeden Tag etwas kleines Neues ausprobieren sollte.
    Bei Nahrungsmittel versuche ich sowieso gerne neue Sachen, auch in Form von neuen Gerichten der internationalen Küche. Nur zu Austern habe ich mich im Sommer an der Bretagne nicht durchringen können.
    Wenn ich genauer darüber nachdenke probiere ich generell gerne neue Dinge aus, zumindest wenn es möglich ist. Neue Make-Up- und neue Outfit-Kombinationen, mal eine ganz andere Farbe oder einen anderen Stil austesten, andere Musik hören usw. Und wenn ich gerade lustig bin, dann kann es auch tatsächlich passieren, dass ich aus einem Flugzeug springe. Diese Art von neuer Erfahrung braucht es aber gar nicht so oft, kleine Dinge helfen auch schon dabei sich selbst weiter zu entwickeln ;-).
    Ich würde mich freuen, wenn du noch mehr bloggst!
    Liebe Grüße
    Mari

    • Jess sagt:

      Dass du mal aus einem Flugzeug springst? :D Das muss eine wahnsinnig tolle Erfahrung gewesen sein! Irgendwann muss ich so was auch mal ausprobieren!
      Beim Thema Ernährung sollte ich mir aktuell mal eine Scheibe bei dir abschneiden…gerade in den letzten Monaten bin ich da sehr einseitig unterwegs….ebenso was Mode und Make-up betrifft. Ich schreibe das einfach mal meinem Zeitmangel zu…da greift man ja gern auf gewohntes zurück. Seit dem ich den Artikel geschrieben habe, gibt es zumindest im Bereich Lebensmittel Fortschritte. xD

  6. Leni sagt:

    Die Fotos sind wirklich total schön! Ich werde morgen auch das erste Mal Blogbilder mit jemand anderem machen, bin schon ganz gespannt wie das wird! Das Neue, was ich mache beschränkt sich meistens auf Kuchen oder was Kochbares..
    Liebe Grüße :)

Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite (Impressum) optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.

Weitere Informationen zu Cookies finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Dort besteht auch die Möglichkeit, in Hinblick auf die Verwendung von Cookies vom Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen. 

Durch Fortfahren und weitere Nutzung unserer Website gehen wir davon aus, dass Sie als Nutzer mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. 

Zustimmung

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.